Theorie Wärmespeicher

Blasenspeicher

Petflaschen
Eine auf dem Kopf stehende PET-Flasche werde mit Wasser gefüllt. Das von unten durch die Öffnung in die Flasche eintretende Wasser presst das vorhandene Luftvolumen zusammen. Dadurch wird in der Flasche ein Druck aufgebaut. Die PET-Flasche kann als Realmodell eines Blasenspeichers angesehen werden.

Das in der Flasche gespeicherte Volumen des Wassers (V) legt fest, wie viel Platz der Luftblase noch zur Verfügung steht. Der Druck in der Flasche ergibt sich direkt aus dem aktuell vorhandenen Luftvolumen (VLuft)

p = \frac{p_0V_0}{V_{Luft}}=\frac{p_0V_0}{V_0-V}

Diese Beziehung gilt, solange die Temperatur konstant bleibt. Das Wasser sollte also nicht zu schnell hinein oder heraus fliessen, weil sich sonst die Temperatur der Luft ändert.

Der Druck ordnet dem Massenstrom einen Energiestrom zu

I_W=pI_V

Beispiel: Zwei Petflaschen