Theorie Wärmespeicher

Stausee

Stausee

Die Massenbilanz bildet das zentrale Element des systemdynamischen Modells eines Stausees

\sum I_m=\dot m

Ein Stausee speichert Wasser und Energie. Weil die Energie zusammen mit der Masse des Wasser zu- und abgeführt wird, kann ein Stausee als Elementarspeicher für die Grösse Masse angesehen werden. Die Masse des gespeicherten Wasser hängt von der Füllhöhe und der Geometrie des Sees ab (Fläche in Funktion der Höhe)


Um aus der gespeicherten Masse die aktuelle Höhe berechnen zu können, muss die Funktion h(m) bekannt sein. Dieser Zusammenhang ist nun gerade die Umkehrfunktion der oben beschriebenen Abhängigkeit m{h}.

Multipliziert man die aktuelle Höhe mit der Gravitationsfeldstärke, erhält man das Gravitationspotenzial. Dieses Gravitationspotenzial ordnet dem Massenstrom einen Energiestrom zu

I_W=\varphi_G I_m=ghI_m