Tipps zum hybridem Unterricht mit Cisco Webex an der ZHAW

Technische Hinweise

  • Stellen Sie sicher, dass in den physischen Räumen nur die Cisco-Mikrofone eingeschaltet sind. Ihr Mikrofon und Kamera am Notebook sollte in der Webex-Software deaktiviert sein. Dies ist automatisch der Fall, wenn Sie sich mit Ihrem Notebook über das Videokonferenzsystem (und nicht das Computer Audio) einloggen. Die vor Ort anwesenden Studierenden brauchen sich nicht selbst in das Webex Meeting einzuloggen. Falls sie dies dennoch tun, sollten sie unbedingt ebenfalls das Mikrofon stumm schalten.

  • Sie können über das Cisco-Touchpanel beim Video-Symbol...

    • ... die "Eigenansicht" aktivieren (Häkchen setzen), um ein Gespür dafür zu haben, welche Raumansicht die Online-Teilnehmenden gerade übertragen bekommen.
    • ... den automatischen, intelligenten Kamera-Fokus/Zoom über den entsprechenden Schieberegler ein- und ausschalten. 
  • Die Aufzeichnung von Webex Meetings kann nur der/die Gastgeber_in starten.
  • Weitere physische Räume: Bei der Übertragung in weitere physische Räume sollte dort ein(e) Co-Moderator_in / Studierende_r eingesetzt werden. 

    • Diese(r) sollte sich über das dortige Cisco Touch Panel in das Meeting einloggen. Es bietet sich an, dass dortige Mikrofon stumm zu schalten (auch durch den/die Dozierende/n im Hauptraum möglich). Bei Fragen oder Anmerkungen aus diesem Raum kann das Mikro dann aktiviert werden. 

    • Physische Handzeichen von Teilnehmenden in weiteren physischen Räumen sind für die Dozierenden im Hauptraum je nach Kameraeinstellung schwer sichtbar. Daher könnte sich die co-moderierende Person zusätzlich per Laptop in das Webex Meeting (stumm) einloggen, um per Chat oder digitalem Handzeichen Wortmeldungen aus diesem Raum rückzumelden. 

    • Wenn die Reichweite der Cisco Mikrofone und Lautsprecher im entsprechenden physischen Nebenraum nicht ausreichen, können die Studierenden notfalls auch mit eigenem Headset an der Vorlesung teilnehmen.